Kuriose Geschichten rund um das Auto

Kurioses Bonn

Seit dem es das Auto gibt, ranken sich auch Geschichten rund um des Deutschen liebstes Kind. Das was wir Ihnen heute zeigen möchten sind allerdings keine Geschichten, sondern wahre Begebenheiten, auch wenn es manchmal unglaublich klingt.

Wussten Sie eigentlich, dass Deutschland das einzige Land ist, in dem Sie ungestraft die Polizei auf der Autobahn mit mehr als 300 km/h überholen dürften? Denn bei uns gibt es kein Tempolimit auf der Autobahn.

 

Aber die Autos waren nicht immer so schnell. In New York wurden bis zum Jahr 1998 noch Fahrräder für die Jagd auf Verkehrssünder und Verbrecher gemacht, da die Autos zu langsam waren.

 

Aber das Deutschland ein Land der Regeln ist wissen Sie ja. Und das war schon immer so. 1902 gab es genau 4.700 registrierte Autofahrer. Die mussten sich aber bereits mit 30 verschiedenen Verkehrsordnungen rumschlagen. Wollten Sie in Berlin abbiegen, mussten Sie Handzeichen geben und in Hessen durften Sie beispielsweise nicht schneller als 15 km/h fahren. Das entsprach der ungefähren Geschwindigkeit eines trabenden Pferds. Und zu dieser Zeit wurden natürlich bei Verstößen auch bereits Strafzettel ausgeteilt. Das erste offizielle stammt von 1902.

 

Natürlich waren die Autos von damals noch nicht so verkehrssicher wie heute. Aus diesem Grund wurde eine entsprechende Schutzkleidung vorgeschrieben. Das Problem: Durch die Brillen, Mützen und hochgeschlagenen Krägen konnten die Polizisten die Verkehrssünder nicht erkennen. Aus diesem Grund wurde 1904 über ein Vermummungsverbot diskutiert.

 

Aber Musik durfte natürlich nicht fehlen. 1929 gab es dann endlich das erste Autoradio. Allerdings war dies so schwer und groß, dass man es nur im Fußraum deponieren konnte. Mit einem Gewicht von 15 kg wurde es auf der Beifahrerseite platziert.

 

Und kaum gab es Autos, wurden auch schon die ersten Ampeln installiert. 1868 gab es die erste in London, die von einem Polizisten bedient werden musste. Die Gaslampe konnte ein rotes und ein grünes Licht produzieren. Als diese allerdings explodierte und der Polizist schwer verletzt wurde, wurde sie wieder verboten. Es dauerte 50 Jahre, bis der nächste Versuch gestartet wurde. 

 

Das teuerste Elektroauto wurde übrigens dafür konzipiert, um auf dem Mond fahren zu können. Durch die Lunar Roving Vehicle konnten die Astronauten die Lasten besser transportieren und waren beweglicher. Durch Ihre Größe war es aber nicht möglich, sie wieder mit zurückzunehmen. Diese sind für immer auf dem Mond geparkt.

 

Ärgern Sie sich, wenn Sie zu lange an der Ampel stehen? Zu Recht! Wer täglich Auto fährt verbringt im Schnitt 2 Jahre und 6 Monate damit, auf die nächste Grünphase zu warten. 

 

Kennen Sie Ihre Blutgruppe? Ein durchschnittlicher Mann kann nämlich mehr über sein Auto berichten, als dass er seinen Cholesterinwert oder seine Blutgruppe kennt. Wieviel Liter Benzin benötigt Ihr Auto auf 100 km? Erwischt?

 

Den längsten Stau gab es übrigens nach den Winterferien auf der Strecke Paris – Lyon. Durch das schlechte Wetter staute es sich hier bis auf 176 km. Auch wenn dies der längste Stau aus dem Jahr 1980 war, gab es den am längsten anhaltenden Superstau 2010 in China. Lastwagen verursachten einen Stau von über 100 km, weil sie Material zum Straßenbau transportiert hatten. Der Stau zwischen Peking und Tibet dauerte ganze 12 Tage, bis er sich endlich wieder auflöste.

 

Sie fahren ein modernes Auto? Sollten Sie alle Kabel aus diesem entfernen, erhalten Sie einen Kabelstrang mit einer Länge zwischen einem und drei Kilometern. 

 

Wie Sie sehen, es gibt genug zu erzählen und täglich gibt es neue Kuriositäten oder spannende Geschichten rund ums Auto zu erzählen.