Gebrauchte Teile auf dem Schrottplatz kaufen

Gebrauchte Ersatzteile Bonn

Sie hatten einen Unfall mit Blechschaden oder die Lichtmaschine in Ihrem Auto müsste ersetzt werden? Dann können sie gebrauchte Ersatzteile günstig auf dem Schrottplatz kaufen. In Ihrer Nähe finden Sie sicherlich einen kompetenten Schrotthändler wie die Autoverwertung Bonn. Aber nicht alle Teile können Sie auf einem Schrottplatz bedenkenlos kaufen. Bei manchen Teilen entscheiden Sie sich besser für Neuteile.

Was Sie besser neu und was Sie gebraucht kaufen können

Wenn Sie einen neuen Motor für Ihren Scheibenwischer oder eine neue Lichtmaschine benötigen, können Sie dies normalerweise auf einem Schrottplatz kaufen. Hier zahlen Sie nur einen Bruchteil des Preises von einem Originalteil. Wenn Sie auf der Suche nach Scheibenwischern, Bremsbeläge oder sicherheitsrelevanten Teilen sind, sollten diese besser neu gekauft werden. Auch bei einem neuen Motor sollten Sie vorsichtiger sein, da Sie nie genau wissen können wie hoch die Laufleistung ist und wie der vorherige Fahrer mit dem Auto umgegangen ist. Hat ein älterer Mann das Auto lediglich zum Einkaufen benötigt oder war der Vorbesitzer ein junger Raser, der es auch einmal bis zum Äußersten getrieben hat? Das sehen Sie einem Motor leider nicht an. 

 

Die Autoverwertung Bonn kann den Kilometerstand eines Motors aber immer genau angeben, da dieser vor dem Ausbau notiert wird. Weiterhin erfolgt vor dem Verkauf eine Prüfung, so dass Sie nicht die Katze im Sack kaufen müssen. 

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Schrottplatz sind, sollten Sie also unbedingt Vergleiche ziehen. Besonders beliebt sind aber außerdem Blechteile wie Türen oder Kotflügel. Diese können Sie natürlich bei Ihrem Schrotthändler bedenkenlos einkaufen. 

Wie Sie am besten vorgehen

Machen Sie sich im Internet schlau über die Schrottplätze in Ihrer näheren Umgebung. In vielen Bewertungsportalen finden Sie Meinungen ehemaliger Kunden. Dort können Sie dann Rückschlüsse auf die Qualität und den Service des Händlers ziehen. Am sichersten ist immer noch der Kauf von Blechteilen, da Sie diese persönlich auf den Zustand bereits vor dem Kauf überprüfen können. Möchten Sie die Teile nicht selbst einbauen, sondern den Umbau von einem Fachmann vornehmen lassen, sollten Sie vorab in der Werkstatt nachfragen, ob diese mitgebrachte Teile überhaupt einbauen. Einige Werkstätten sträuben sich dagegen, da der Ersatzteilverkauf ein gutes Geschäft ist. 

 

Verschiedene Teile können Sie mit ein wenig handwerklichem Geschick auch selbst einbauen. Sollte Ihnen die Hebebühne oder entsprechendes Werkzeug fehlen, können Sie auch bei einer Mietwerkstatt vorbeifahren. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich hier meist Mitarbeiter oder andere Schrauber befinden, die Ihnen gerne bei einem Einbau behilflich sind.